Projektmanagement als Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten

Das Projektmanagement ist sowohl bei großen Bauprojekten als auch bei der Neugestaltung von Arbeitsabläufen bzw. -prozessen von außerordentlicher Bedeutung. Es definiert unter anderem die verschiedenen Projektschritte, die benötigten Ressourcen und ganz besonders auch einen Zeitplan – um Leerzeiten und “Flaschenhälse” bzw. Kapazitätsrestriktionen zu vermeiden.

Zerlegung einer Gesamtaufgabe in überschaubare, zuordenbare Teile

Eine der wesentlichen Herausforderungen für das Projektmanagement ist die Wirkungsverzögerung einer betrieblichen Entscheidung. Ein interessanter Artikel beschreibt die “ausreichende Planung als Grundstein” – weitere Informationen finden Sie hier. Im Wesenskern geht es darum, dass eine Investitionsentscheidung, die Beauftragung von Unternehmen für die Ausführung von Teil-Leistungen oder auch das Bestellen von Maschinen oder Produktionsmitteln ihrerseits eine Vielzahl von Vorarbeiten auslösen und nur bei rechtzeitiger dortiger Disposition möglichst verzögerungsfrei durchgeführt werden können. Die Aufgaben des Projektmanagements sind deshalb sehr vielfältig und oftmals auch eine Herausforderung für alle Bearbeiter.

Mathematik und Ablaufpläne als wesentliche Bestandteile

Das Projektmanagement lässt sich in verschiedene Aufgabenbereiche unterteilen, ein wesentlicher davon ist die Kapazitätssteuerung bzw. -planung. Am Besten lässt sich dies anhand der Planung eines Softwareprojektes darstellen: Neue Funktionalitäten müssen bis zu einem bestimmten Stichtag zur Verfügung gestellt und in Betrieb genommen werden. Dieser fest stehenen und nicht veränderbaren Zeitachse steht ein gewisser geschätzter Personenstunden-Bedarf für die Programmierung zur Verfügung. Das Projektmanagement hat folglich die Aufgabe die entsprechenden Abteilungen bzw. Programmierer dem Projekt zuzuordnen und mit den zur Verfügung stehenden Kapazitäten abzustimmen. Reicht beispielsweise die vorhandene Programmiererkapazität im Unternehmen nicht aus, so müssen rechtzeitig Gegenmaßnahmen wie ein teilweises Outsourcing oder des Beantragen von Mehrarbeit getroffen werden.

Stehen nicht genug Ressourcen zur Verfügung so wird das Projektmanagement noch etwas komplexer: Innerhalb der verschiedenen Aufgaben müssen diejenigen definiert und mit Priorität abgearbeitet werden, die als Basis für weitere Aufgaben oder Gewerke dienen. Es ergibt sich ein Projektplan mit den benötigten Personenstunden, den Verknüpfungen mit anderen Teilaufgaben und in der Folge auch kritischen Meilensteinen, die für die Durchführung anderer Arbeiten absolut unverzichtbar sind.

Beim Projektmanagement handelt es sich also um eine Aufgabe, die sowohl die reine Planung als auch das ständige Aktualisieren und Nachverfolgen einzelner Arbeits- und Projektschritte beinhaltet. Neben Problemlösungskompetenz und Durchhaltewillen ist deshalb für die Tätigkeiten im Projektmanagement auch Teamfähigkeit eine essenzielle Voraussetzung.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*