Guerilla Marketing

Guerilla Marketing, welches häufig Virales Marketing ist, zeichnet sich dadurch aus, dass mit sehr geringen Kosten eine ungewöhnliche Werbung mit einem weitreichenden Effekt ermöglicht wird. Dabei bewegt sich Guerilla Marketing oft im Graubereich, da Schleichwerbung und nicht kenntlich gemachte kommerzielle Kommunikation verboten ist. Eine Werbeagentur, die eine solche Kundenkommunikation ermöglicht, sollte daher auch eine gute Rechtsabteilung haben.

Virales Marketing kann z.B. über ein Youtube-Video geschehen, welches aufregend (anders) und interessant ist. Die Werbebotschaft wird dabei nicht auf den ersten Blick ersichtlich oder in den Hintergrund gerückt. Das nennt man “viral”, da die User das Video wie einen Virus weiterleiten – schneeballsystemartig. Eine Werbeagentur ermöglicht aber nicht nur Videos, sondern echte Interaktionen mit Kunden wie in sozialen Netzwerken, in Blogkommentaren oder -artikeln und Foren. Die Werbung versteckt sich dabei hinter vermeintlich objektiven Beiträgen. So kann man Blogartikel kaufen und damit einen großen, zielgruppengenauen Effekt erzielen, anstatt Geld mit verschiedener Streuwerbung zu verschwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*