9 Tipps fürs mehr Affiliate Conversions

Gerade wer im Netz selbstständig arbeitet, ist darauf angewiesen, sein Angebot ständig so zu optimieren, dass er mehr Besucher hat. Nachfolgend sind einige Tipps dazu aufgelistet:

1. Bilder sagen mehr als 1000 Worte
Mit einem aussagekräftigen Bild ist ein guter Einstieg geschafft und der Kunde kann einfach in den Artikel einsteigen. Gute Bildunterschriften tun ihr Übriges.

2. Einfacher Weg bis zur Transaktion
Nicht alle Kunden sind umfassend internetaffin, sodass eine übersichtlich gestaltete Seite und eine gute Erklärung wie der Bestellvorgang abläuft, entscheidend sein kann.

3. Screenshots unterstützen die Vorstellungskraft
Um ein spezielles Angebot, etwa mit Gutscheincode, perfekt verständlich zu machen, kann die Anfertigung eines Screenshots helfen. So sieht der Kunde sofort wie es funktionieren sollte und der Betreiber der Seite hat quasi ein “proof of Concept” geliefert.

4. Linksetzung direkt auf die Zielseite
Nach Meinung vieler erfolgreicher Onlineexperten ist der richtige Deeplink der Conversiontreiber Nummer Eins. Der Kunde sollte so wenig Klicks wie nötig benötigen, um einkaufen zu können. Die Adressdateneingabe am Ende des Bestellvorgangs ist noch aufwändig genug.

5. Alternativen direkt nennen
Klar ist, dass der Onlinekunde natürlich kritisch ist. Am ehesten kauft er dort ein, wo auch Alternativen zum beworbenen Produkt erwähnt werden. Damit wird Transparenz signalisiert.

6. Umfassende Anbieterbeschreibung schafft Sicherheit
Niemand klickt gerne ins Ungewisse, damit sollten sich Anbieter bewusst sein, dass sie direkt neben dem Link oder sogar in dessen Text selbst, eine Anbieterbeschreibung deponieren sollten.

7. Sich in die Lage des Kunden versetzen
Das Angebot sollte dem eigenen Test stand halten. Also sollte jeder selbst überprüfen, ob er vor dem Produktkauf noch Fragen hätte.

8. Positive Assoziationen schaffen
Eine kreative, gelungene Produktbeschreibung ist ein erster Schritt, um erfolgreich verkaufen zu können. Auch wenn Objektivität natürlich ein Muss ist, darf sich dies nicht im Schreibstil auswirken.

9. Ehrlichkeit währt am längsten
Beim Verfassen seiner Texte ist Ehrlichkeit wichtig. Die Texte müssen für Verbraucher, die Menschen wie Du und Ich sind, geschrieben sein und Mehrwert bieten.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*