Möglichkeiten der Banner-Optimierung

Das Angebot einer Website hängt maßgeblich vom Design und der Position der Werbebanner ab. Die Banner sollen bestimmte Zielgruppen direkt ansprechen und ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Nur so kann eine bestimmte Entscheidung hervorgerufen werden. Die verschiedenen Möglichkeiten der Banner-Optimierung bietet eine Steigerung der Performance.

Strategien für Display-Anzeigen

Die Display-Anzeigen werden einerseits genutzt, um den Verkauf zu steigern. Auf der anderen Seite dienen sie dazu, ein Unternehmen bekannter zu machen. Dieser Aspekt sollte vor der Erstellung einer Anzeige geklärt werden. Denn danach richtet sich die Ausführung der Anzeige. Werbebanner mit einem verkaufssteigernden Ziel sollten eine Call-to-Action-Aufforderung enthalten. Ermöglicht wird das durch das Aufzeigen von Rabatten. Anzeigen, die den Bekanntheitsgrad steigern sollen, müssen mit dem Firmen- oder Markenlogo in Verbindung gebracht werden. Die Erstellung von Anzeigen folgt verschiedenen Regeln. Die Ressourcen spielen eine bedeutende Rolle.

Geschlechterabhängige Werbemittel

Männliche und weibliche Internetnutzer unterscheiden sich nicht nur in ihrem Surfverhalten. Auch die Toleranz und Wahrnehmung von Werbeanzeigen verläuft geschlechtsspezifisch. Männer werden durch solche Werbebanner angesprochen, die deutlich als solche erkennbar sind. Transparenz und ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit wissen sie zu schätzen. Die Werbung sollte daher übersichtlich und logisch aufgebaut werden. Frauen reagieren hingegen auf eine emotionale Art. Sie werden durch Werbebanner angesprochen, die Bildmaterial nutzen. Sie wollen unterhalten werden und legen großen Wert auf Entspannung.

Automatische Echtzeit-Optimierung

Variieren die Zielgruppen voneinander, können dynamische Banner Abhilfe verschaffen. Sie zeigen den Besuchern genau das, was sie sehen wollen. In Echtzeit wird das Banner automatisch auf den Besucher zugeschnitten. Standard- und Rich-Media-Formate können in das Werbebanner eingefügt werden. Der Nutzer sieht dann Preisinformationen und nächstgelegende Adressen für das Angebot. Mit wenig Aufwand kann so jeder Nutzer individuell angesprochen werden. Möglichkeiten für dynamische Werbebanner und andere Optimierungsvarianten bietet Dasleistungsportfolio von mashero.com.

Erfolge messen mit Clickrates

Die Klickrate misst die Anzahl der Klicks, die durch die Webseitenbesucher hervorgerufen wird. Sie ist ein erstes Anzeichen dafür, wie erfolgreich ein Werbebanner ist. In der Praxis hat sich herausgestellt, dass Besucher häufiger eine Website besuchen, wenn sie dafür ein Werbebanner gesehen haben. Daher ist es sinnvoll, in die Banner-Optimierung zu investieren.

Bildquelle: Kersten Schröder  / pixelio.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*