Geo-Targeting

Das Geo-Targeting erfährt eine zunehmende Bedeutung in der Werbung bzw. der Marketingbranche. Denn durch diese Technik kann der ungefähre Aufenthaltsort des Users ermittelt werden. Dies geschieht durch Auslesen seiner IP Adresse. Denn die IP Adresse enthält Informationen über den Standort des Netzknotens, dem der User-PC am nächsten ist. Wenn der Advertiser den Standort des Users kennt, ist Werbung möglich, die auf die nationale oder sogar regionale Zielgruppe zugeschnitten ist. Das verhindert Verluste in der Streuung, zum Beispiel bei englischsprachigen Webseiten, die durch Geo-Targeting Werbebanner für deutsche Werbepartner einblenden können. Durch das Auslesen der Cookies und/oder der Informationen, die der User z.B. auf sozialen Netzwerken freiwillig preis gibt, in Verbindung mit Geo-Targeting, kann die Zielgruppe noch genauer ins Visier genommen und ein erhöhtes Interesse an der Werbung generiert werden. Das spielt in Zukunft auch vor allem beim mobilen Surfen eine Rolle. Hier kann ein Werbebanner beispielsweise das nächstgelegene Restaurant oder Hotel präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*