Cloud-Software (SaaS) automatisiert abrechnen mit Fakturia

Anzeige

Haben Sie sich auf Software as a Service oder auf die Herstellung von Cloud-Software spezialisiert, kann Ihnen die Abrechnungssoftware von Fakturia bei der automatischen Abrechnung wiederkehrender Zahlungen helfen. Es handelt sich um eine Mietsoftware, die Sie mit REST API bequem in Ihre bestehende Software integrieren können. Mit Billing As A Service können Einzelabrechnungen und zyklische Sammelrechnungen erstellt werden. Immer wiederkehrende Rechnungen werden mit Recurring Billing per E-Mail verschickt. Die Software eignet sich für das Subscription Management, beispielsweise für das SaaS-Abo. Mit Order-to-Cash unterstützt Sie die Software von der Erfassung bis zur Abrechnung Ihrer Kundenverträge. Auch ZUGFeRD-Rechnungen sind mit der Mietsoftware möglich.

Die Software von Fakturia eignet sich gut für Startups. Sie sparen sich die Erstellung eines eigenen Abrechungsmoduls und können sich auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Sie zahlen eine pauschale monatliche Mietgebühr. Entscheiden Sie sich für den Tarif Start & Grow, der auf Startups zugeschnitten ist, können Sie Kundenverträge unbegrenzt abrechnen. Zusätzlich zu einer geringen monatlichen Mietgebühr wird eine umsatzabhängige Gebühr berechnet. Fakturia bietet jedoch auch Tarife für KMU und für Unternehmen mit hohen Umsätzen an. Für die Erstellung von Rechnungen für Cloud-Software und für SaaS Abo finden Sie den passenden Tarif.

Bieten Sie Cloud-Software als SaaS Abo an, werden monatlich Rechnungen fällig. Die Abrechnungssoftware von Fakturia hilft Ihnen bei der Erstellung der Rechnungen, nachdem Sie die Kundendaten eingegeben haben. Mit der Funktion für Recurring Billing können Sie keine Rechnung an Ihre Kunden vergessen. Mit Order-to-Cash werden die Kundendaten bereits bei der Erfassung der Kundenverträge berücksichtigt. Mit dem Subscription-Management werden die Rechnungen automatisch erstellt. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. Ändern Sie Ihre Preise, können Sie das jederzeit in die Software einpflegen. Über die REST API schaffen Sie auch Verbindungen zu anderen Abteilungen in Ihrem Unternehmen, beispielsweise zur Buchhaltung. Dort ermöglicht die Software die Kontrolle der Zahlungseingänge. Damit das möglich ist, verfügt die Abrechnungssoftware über eine Funktion für Recurring Payment. Bei der Vertragserfassung geben Sie die Abrechnungsintervalle und die Zahlungsarten für die Kunden ein. Neben den wiederkehrenden Rechnungen für das Saas Abo können Sie mit der Mietsoftware auch Einzelrechnungen für zusätzliche Leistungen erstellen, beispielsweise für ein Upgrade Ihrer Cloud-Software. Nun kann es passieren, dass ein Kunde nicht pünktlich zahlt. Die Software für Billing As A Service hat auch daran gedacht und verschickt automatisch Mahnungen. So entgeht Ihnen keine Zahlung.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*