Die unendlichen Weiten des Internets: Wie Sie im Netz eine höhere Klickrate erreichen

Das Internet ist schon lange kein Neuland mehr, wie Frau Merkel uns noch vor wenigen Jahren erklären wollte. Umso wichtiger ist es, eine gute Strategie zu entwickeln, die dafür sorgt, dass die eigene Homepage auch gefunden oder das neue Foto oder Video auf der jeweiligen Lieblingsplattform gut geklickt wird. Denn eine Firma und ihr Produkt können noch so gut sein, wenn sie niemand findet, sind sie wertlos. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, um eine größere Reichweite zu erlangen – Von ganz einfachen Tricks bis hin zu Hilfe vom Profi ist für alle etwas dabei.

Die eigene Homepage perfektionieren

Natürlich macht es einen Unterschied, ob es sich um gewerbliche Zwecke oder privaten Content handelt, wenn es darum geht, eine große Reichweite zu erlangen. Der Inhalt einer Website ist vor allem für Firmen wichtig, jedoch nicht allein ausschlaggebend für die Klickrate. Es gibt bei allen Suchmaschinen im Internet spezielle Kriterien, nach denen ein Text als SEO eingestuft wird. Damit kann unter bestimmten Bedingungen schnell dazu führen, dass die eigene Website weniger schnell zu finden ist, als man denkt. Um im Ranking nicht nach unten zu rutschen, bedarf es ein gewisses Fachwissen. Zwar gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich selbst ins Thema einzulesen, es ist jedoch besonders bei einer gewerblichen Homepage ratsam, sich Hilfe von einem ganzheitlichen Experten für Suchmaschinenoptimierung zu holen. Dieser sollte auf alles achten, was Ihre Homepage zum Hingucker macht, nicht nur auf den Aufbau und den Inhalt allein. Zunächst sollten Ihre Homepage und ihr Linkprofil genauer analysiert, sowie Ihre Ziele festgelegt werden. Nur so kann Ihnen perfekt geholfen werden. Anschließend sollte die Entwicklung einer Linkbuilding-Strategie stattfinden. Erst dann wird ein seriöser und professioneller Linkaufbau vorgenommen, der alle gewünschten Kriterien erfüllt. Profitieren Sie im besten Fall von einem großen Portfolio an hochwertigen Backlinks, auch aus verschiedenen Ländern. Je breiter sie gefächert sind, desto besser werden Sie im Ranking zu finden sein. Idealerweise wird außerdem ein Monitoring durchgeführt, um alle Prozesse für Sie offenzulegen und nachvollziehbar zu machen. Alle aufgezählten Aspekte sorgen schließlich für die erhöhte Sichtbarkeit Ihrer Homepage, welche Sie alleine in dieser Weise nicht erreichen könnten. Die Kosten für einen Experten decken sich durch die höheren Klickzahlen relativ schnell und bieten damit eine Investition, die sich zu tätigen lohnt. Auch im Fall einer ungewerblichen Website kann sich die Hilfe eines Fachmanns lohnen, zum Beispiel wenn es um einen guten Zweck geht oder Kosten durch platzierte Werbung wieder hereingeholt werden können.

Die Tricks vieler Firmen

Natürlich ist es nicht jeder finanziell dazu in der Lage, eine Firma für sich zu engagieren. Viele Menschen wollen das auch gar nicht, denn für die Mehrheit privater Accounts auf YouTube, Instagram und Co. ist es auch gar nicht nötig. Eine der wohl bekanntesten Strategien, wenn man schon einen halbwegs guten Kundenstamm oder Bekanntheitsgrad erreicht hat, ist das Clickbaiting. Besonders auf den bekanntesten Videoplattformen und von Zeitungen wird online darauf zurückgegriffen, um angeklickt zu werden. Ob der Beitrag letztendlich gelesen oder überhaupt angesehen wird, ist zweitrangig, sofern schon allein die Klickzahlen das Einkommen generieren. Die Kunst dabei ist allerdings, trotz des besonders auffälligen Titels noch einen anspruchsvollen Content zu liefern. Denn wenn die Leser oder Zuschauer einmal dahinterkommen, dass der Creator reines Clickbaiting betreibt, ohne dafür jedoch viel zu tun, werden die Beiträge bereits nach kurzer Zeit nicht mehr gut angeklickt. Der Nutzen dieses Effekts kann also falsch angewendet auch schnell nach hinten losgehen. Für diese Methode gehört demnach ein gutes Fingerspitzengefühl dazu, um das richtige Maß zwischen einem ansprechenden Titel und interessantem Content zu erschaffen.
Eine weitere sinnvolle Strategie ist immer eine Nische. Wer nicht das gängigste, dafür ein besonders gutes Produkt oder besonders interessanten, neuen Content produziert, sollte auch ohne Hilfe von außen schnell gefunden werden. Es muss sich nur herumsprechen. Wenn sich deshalb besonders viel Mühe beim Aufbau der Seite gegeben wird, sollte auch in diesem Fall die Klickrate schnell steigen. Auf Foto- und Videoplattformen kann außerdem ein interessant gestaltetes Thumbnail beim Zuschauer das Interesse wecken. Hier gilt: Wer mehrmals interessant genug war, um angeklickt zu werden, erscheint zukünftig häufiger durch den Algorithmus bei potenziellen Zuschauern, als vorher. So werden weitere potenzielle Klicks generiert. Das ist besonders auf Bildplattformen wie Instagram wichtig, denn hier wird viel gescrollt und nach dem ersten Eindruck ein “Gefällt mir” verteilt oder ein Abonnement hinterlassen. Gerade wenn es um bezahlte Werbung und Kooperationen auf den Plattformen geht, bekommt außerdem die Verwendung bestimmter und vielgesuchter Hashtags eine wichtige Bedeutung. Viele Menschen sind sich über die Bedeutung der kleinen Raute hinter ihren Bildern noch gar nicht richtig bewusst, dabei ist sie der Grund, den Content schneller zu finden, statt nur ein neuer vielgenutzter Trend.
Doch nicht nur die Homepage selbst hat Potenzial für eine gute Kundenbindung. Besteht die Möglichkeit, den potenziellen Kunden einen besonders guten Rabatt oder einen kostenlosen Inhalt zum Download zu ermöglichen, bietet dies auf Instagram und Co. den Vorteil, Menschen an sich zu binden. Allein das Wort “Giveaway” im Thumbnail oder in der Überschrift kann zur höheren Klickrate führen. Denn besonders mit Geschenken werden Menschen angelockt und es profitieren alle: Der Konsument, der die Chance auf ein kostenloses Produkt bekommt, die Firma, die das Produkt zur Verfügung stellt, da sie kostenlose Werbung bekommt und man selbst, weil man aufgrund seines Gewinnspiels sehr attraktiv für Konsumenten wird. Gratiszugaben funktionieren folglich im Internet genauso gut wie beim Shoppingvergnügen im nächstgelegenen Einkaufszentrum oder selbst im Supermarkt.

Die Möglichkeiten, um im Internet besser gefunden und häufiger angeklickt zu werden, so vielzählig wie Gründe, überhaupt eine höhere Klickrate erreichen zu wollen. Manchmal reicht schon etwas Kreativität im Titel oder im Thumbnail aus, um gesehen zu werden, in anderen Fällen ist professionelle Hilfe ratsam. In den Fällen, in denen sie wirklich gebraucht wird, amortisieren sich die Kosten für die Hilfe in der Regel schnell, sodass sich die Mühe lohnt. Mit ein bisschen Bauchgefühl und gegebenenfalls auch Durchhaltevermögen wird jeder eine passende Methode für sich finden. Denn im Endeffekt sollte die Arbeit mit Social Media und Websites Spaß machen, ob nun gewerblich oder privat spielt dabei keine Rolle.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Cookie Consent mit Real Cookie Banner