Linkplacement in Onlineforen

Ein wichtiger Aspekt für eine hohe Besucherzahl einer Internetseite ist vor allem das Ranking in den Suchmaschinen. Oft besuchen User nur Seiten, die auf den ersten drei Seiten der Verzeichnisse aufgelistet sind und nutzen anschließend andere Schlagworte, die wiederum auf andere Suchergebnisse führen. Eine gute Möglichkeit, um eine Seite dennoch vorzustellen, sind sogenannte Backlinks. Diese Links werden zum Beispiel auf bestimmte Wörter oder Textstellen gesetzt und verweisen auf eine angeknüpfte Seite. Mit einem Klick gelangt der User auf die verbundene Seite, ohne diese in der Adresszeile des Internetbrowsers eingeben zu müssen. Ein Anbieter dieser Links ist forumlinks.info.

Das verspricht der Dienstleister

Auf den vorgestellten Internetseiten bekommen Interessenten die Möglichkeit, Forenlinks käuflich zu erwerben. Die Funktion eines Forenlinks umfasst ein weiteres Aufgabengebiet als ein schlichter Backlink. Foren sind Online-Portale, auf denen sich Internet-User virtuell treffen, um Tipps, Ratschläge und Informationen zu bestimmten Themen auszutauschen. Die eingereichten Beiträge enthalten oft Anmerkungen und Kommentare zu anderen, oft auch außenstehenden Webseiten, auf denen eine Lösung zum angesprochenen Problem zu finden ist. Ein Beispiel: Der Thread-Eröffner sucht Hilfe zum Auswechseln von Autoreifen. Viele weitere User anworten und geben ihr Wissen an den Fragesteller weiter. Es passiert, dass einige der helfenden User auf andere Websites verweisen, welche sich auf die Problematik des Thread-Erstellers beziehen. Eingebaute Forenlinks lassen sich auf die im Text erwähnte Website setzen, sodass ein User bei Bedarf sofort auf die außenstehende Seite zugreifen kann. Der Anbieter wirbt mit natürlichen Links und gepflegten Nutzerkonten. Das bedeutet, diese werden dezent gesetzt und “bedrängen” die User nicht. Darüber hinaus bieten die Links einen Mehrwert für den Nutzer. Wer den Link sieht, weiß in aller Regel bereits aufgrund des Namen, auf welche Seite man geleitet wird. Zudem führen die Links auf Seiten, die den Nutzern helfen und sie nicht ausschließlich zu Werbezwecken auf die Seite bringen. Weiterhin stellt der Anbieter Links zur Verfügung, welche für realen Traffic sorgen (als “Traffic” wird der Besucherstrom auf eine Seite bezeichnet). “Forumlinks” bietet Links, die auf die jeweilige Besuchergruppe zugeschnitten sind. Daraus resultieren mehr Interessenten, da die Verlinkung als hilfreich erkannt wird. Der Link-Anbieter garantiert die Pflege der Links, etwa durch die vorherige Auswahl geeigneter Foren. Alter und Aktivität des Forums sind nur zwei Kriterien, welche für oder gegen eine Entscheidung sprechen. Angelegte Accounts werden an das jeweilige Forum angepasst und aktuell gehalten; bei Bedarf auch über mehrere Jahre hinweg. Die verfügbaren Links werden zudem in auf relevanten Beiträgen gesetzt, also auf Posts, die noch aktiv sind. Um die Natürlichkeit zu wahren, werden zwischen den wichtigen Beiträgen auch Texte ohne Links gesetzt. Selbstredend ist auch die Qualität der Links von Bedeutung. Ein engagiertes SEO-Team führt die Kontrolle der Links durch und entscheidet, ob diese den Freigabebedingungen entsprechen. Das Angebot dieser Internetseite klingt vielversprechend und kann Ihnen helfen, mehr Traffic auf Ihre Webseite zu führen.

Linkpreise in der Übersicht

Der Dienstleister bietet Ihnen verschiedene Preisklassen, die sich nach der Anzahl der Links richten. Je nachdem, wie hoch Ihr Bedarf ist, lässt sich eine ideale Preisspanne für Ihr Vorhaben auswählen. Das Angebot “Standard” kostet 29,50 Euro je Link und steht Ihnen zur Verfügung, falls Sie noch Einsteiger sind. Der genannte Preis bezieht sich auf eine Anzahl von 1 bis 15 Links. Sie zahlen 26 Euro für einen Link, wenn Sie sich für die Medium-Variante entscheiden. Der “ausgewogenste Preis” umfasst eine Linkmenge von 16 bis 25 Stück. Für die Premium-Ausführung bekommen Sie 26 und mehr Links. Der Preis pro Stück liegt in dieser Klasse bei 23 Euro. Sie bekommen auch LinkMix-Pakte, die in der Anzahl in 15, 30 und 90 unterteilt sind. Die erste Kategorie kostet 427,50 Euro bei einem Stückpreis von 28,50 Euro. Für 30 Links bezahlen Sie 735 Euro (ein Link kostet 24,50 Euro). 1980 Euro investieren Sie in 90 Links bei einem Einzelpreis von 22 Euro. Der Kauf findet direkt auf der Anbieterseite statt. Sie wählen das für Sie interessanteste Angebot und schließen den Erwerb mit wenigen Klicks ab. Während des Bestellvorgangs nehmen Sie die detaillierten Angaben vor, die über den endgültigen Preis entscheiden. Gleichzeitig geben Sie an, auf welche Zielseite Sie verlinken möchten. Ihre Wünsche werden entsprechend Ihrer Angaben umgesetzt. Sie entscheiden, welches Angebot sich für Sie rentiert. Besonders interessant sind die LinkMix-Pakete, denn hier ist Ihre Buchung nicht nur auf reine Onlineforen begrenzt: Ihr Link wird auch auf Frage-/Antwort-Portalen sowie in Blogs publiziert.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*