Wie funktioniert gutes Blogmarketing?

Wer online erfolgreich sein möchte, der sollte sich neben Social Media Marketing auch ein gutes Blogmarketing überlegen. Immerhin sind hier messbare Ergebnisse der Performance erkennbar, womit auch einfach und klar strukturiert die richtigen Maßnahmen getroffen werden können, um auch dauerhafte Leserschaft zu gewinnen. Und genau um das geht es doch für alle Blogbetreiber. Dabei steht der unmittelbare Erfolg natürlich im Vordergrund, wenn es um eine Produktpräsentation geht, die die Leser zum Kaufen animieren sollte. Doch wann genau ist ein Blog eigentlich erfolgreich?

Vor allem Blogbetreiber, die sich mit einem neuen Blog im Internet auf den Weg machen, haben es oft schwer. Denn es gilt unbedingt, Aufmerksamkeit zu schaffen. Dies gelingt am besten, wenn themenrelevante Blogs oder entsprechende Foren mit lesenswerten Kommentaren versehen werden. Gerade dann bietet sich vielfach die Option, einen Link zum eigenen Blog zu platzieren, ohne dass dabei Spamming aufkommt.

Beim Thema Blogmarketing geht es grundsätzlich um zwei Fragen. Einerseits geht es um den Erfolg des Blogs, andererseits natürlich auch um die Effizienz. Damit die Ergebnisse nachvollziehbar und messbar werden, sollten Ziele in Relevanz zum eingesetzten Medium definiert werden. Auch allgemeine Ziele können mittels Kennzahlen, die als Key Performance Indicator, kurz KPI, bezeichnet werden, vereinbart werden.

Es liegt auf der Hand, dass nur dauerhafte Leserschaft nachhaltigen Erfolg des Blogs gewährleistet. Um überhaupt eine breite Masse zu erreichen, sollten die Kommunikationskanäle in den sozialen Netzwerken genutzt werden. Doch dazu müssen die jeweiligen Inhalte stimmen und die gewünschte Leserschaft entsprechend interessieren. Neben dem Einsatz von Twitter, Newslettern und Facebook macht es auch Sinn mit RSS-Feeds zu arbeiten.

Regelmäßige Einträge machen einen Blog für Leser erst so richtig interessant. Doch Blogbetreiber sollten darauf achten, dass die Anzahl der veröffentlichten Beiträge in einem ausgewogenem Verhältnis zum Volumen steht. Immerhin sollten die Leser weder gelangweilt noch überfordert werden. Eine sinnvolle Maßnahme ist den Blog zu pingen. Darunter versteht man die gezielte automatische Hinweisgebung an unterschiedliche Webseiten, die den Leser über neue Einträge informieren.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*